Naturschutz Land- und Forstwirtschaft
  • Print Friendly


Unzureichende Berücksichtigung des Naturschutzes in der Landwirtschaftspolitik

natur&ëmwelt und Mouvement Ecologique reichen gemeinsam Beschwerden gegen die luxemburgische Regierung bei der EU-Kommission ein.

An Hand der artenreichen Flachlandmähwiesen (LRT 6510) und des Rebhuhns (Perdix perdix) zeigen der Mouvement Ecologique und natur&ëmwelt auf, wie dramatisch der Verlust an europäisch und national geschützten Lebensräumen und Arten hierzulande fortschreitet. Indem die luxemburgische Regierung diesen erheblichen Verlust in Kauf nimmt, ohne effektive Gegenmaßnahmen einzusetzen, verstößt sie gegen europäisches Gemeinschaftsrecht, welches ein Verschlechterungsverbot des Erhaltungszustandes von europäischen geschützten Lebensräumen und Arten vorschreibt (Richtlinie 92/43/EWG).
Lesen Sie die komplette Pressemitteilung, Analyse sowie die Beschwerde in den Downloads.