News
Nachgefragt: Wie steht Luxemburg zu den neue Ökodesign-Anforderungen für Smartphones und Tablets?
Rezent haben sich die Europäische Kommission und Vertreter:innen der Mitgliedstaaten auf neue Ökodesign-Anforderungen für Smartphones und Tablets geeinigt. Laut den europäischen Kollegen von der “Right to Repair Europe Kampagne” wurde dabei jedoch nicht die Chance genutzt, Grundlagen für ein echtes Recht auf Reparatur einzuführen. Der Text wird nun dem Europäischen Parlament und dem Rat der EU für eine dreimonatige Prüfung übermittelt. Diese beiden Institutionen werden keine Änderungen an dem Vorschlag vornehmen, sondern ihn nur bestätigen oder ablehnen können. Nach der Bestätigung werden die Ökodesign-Anforderungen im Amtsblatt der EU veröffentlicht und treten 20 Tage später in Kraft, – voraussichtlich in der ersten Hälfte des Jahres 2023. mehr...
    Kéisecker info (1) Dezember 2022
    An dësem Info fannt Dir d’Invitatioun op eis Memberfore fir d’Gemengewale vum nächste Joer, Pressecommuniquéen, Kuerzberichter a villes méi … mehr...
      Konsequenter Schritt gegen Greenwashing: Steuererleichterungen für Investitionen in Atomenergie und Gas werden abgeschafft!
      Pressemitteilung vom 30.11.22 von Mouvement Ecologique und Greenpeace Luxembourg: Konsequenter Schritt gegen Greenwashing: Steuererleichterungen für Investitionen in Atomenergie und Gas werden abgeschafft! mehr...
      Einspruch im Rahmen der öffentlichen Kommodo-Inkommodo Prozedur zum Ausbau der Firma Kronospan
      Rezent hat die Regional Süden des Mouvement Ecologique Einspruch im Rahmen der offiziellen Kommodo-Inkommodo Prozedur zum Ausbau der KRONOSPAN Luxembourg eingereicht. mehr...
      PARADIGMENWECHSEL IN DER LANDESPLAUNG? MOUVEMENT ECOLOGIQUE ÜBER DEN ENTWURF DES PROGRAMMES DER LANDESPLANUNG
      Im Oktober hat Minister Claude Turmes den Entwurf für das neue Landesplaungsprogramm vorgelegt. Der Mouvement Ecologique hat nun eine Stellungname dazu veröffentlicht. Nach Ansicht des Mouvement Ecologique sind die Ziele des Entwurfs für die neuen Leitlinien der Landesplanung in höchstem Masse zu begrüßen. Hierzu zählen  die Verringerung des Flächenverbrauchs, eine Konzentration der räumlichen Entwicklung auf die am besten geeigneten „zentralen Orte“, eine verstärkte grenzüberschreitende Raumplanung und eine strukturelle Aufwertung der Landesplanung gegenüber den sektoriellen Politikbereichen. mehr...
      Klimaschutz: Umweltpolitische Belange verstärkt in Entscheidungsprozesse integrieren – diskussionswürdige Überlegungen der “Cour des Comptes“
      In ihrem diesjährigen Gutachten zum Staatshaushalt unterbreitet die „Cour des comptes“ eine äußerst pertinente Anregung: Luxemburg habe, so das hohe Gremium, den durch die Stahlkrise ausgelösten Wandel erfolgreich bewältigt. Nunmehr zeichne sich ein weiterer Strukturwandel ab: jener, der durch die Klimakrise ausgelöst wird. Dabei plädiert der Rechnungshof dafür, „die wichtigsten Organisationen, die sich im Kampf gegen den Klimawandel engagieren, an den Verhandlungstisch einzuladen, um sicherzustellen, dass in künftige Abkommen die sozial-ökologische Dimension einbezogen wird.“   mehr...
        EU-Verordnung über Verkauf von Entwaldungsprodukten in Trilog-Verhandlungen
        Offener Brief den der Mouvement Ecologique zusammen mit anderen europäischen NGOs mitunterschrieben hat um sich für ein ambitionniertes Gesetz einzusetzen das den Verkauf von Produkten, die für die weltweite Zerstörung und Schädigung von Wäldern verantwortlich sind, auf dem europäischen Markt in Zukunft zu verhindern. mehr...
        move. Aktioun: Lucky Saturday – Massekonsum war gëschter!
        De Black Friday huet dëst Joer de 25. November stattfonnt. Fir move. war dat d’Geleeënheet eng cool Aktioun ze starten! A fir d’Fro ze stellen: Brauche mir wierklech ëmmer méi Konsum a Wuesstem, fir glécklech ze ginn?    mehr...
          Brief an luxemburgische Banken mit staatlicher Beteiligung: Gas und Atomkraft sind definitiv nicht grün!
          Mouvement Ecologique und Greenpeace Luxembourg haben in einem gemeinsamen Schreiben an drei luxemburgische Banken (Spuerkeess, BIL, BNP Paribas) mit staatlicher Beteiligung appelliert, zukünftig Gas und Atomkraft aus ihren vermeintlich grünen Nachhaltigkeits-Fonds auszuschließen. mehr...
            Gemeindewahlen im Jahr 2023
            Der Mouvement Ecologique führt traditionsgemäß eine ganze Reihe von Aktivitäten im Rahmen der Gemeindewahlen durch. Anregungen für die Gemeinden werden erstellt, Diskussionsrunden organisiert u.a.m. mehr...
            Vorschläge des Mouvement Ecologique betreffend den zukünftigen Plan National concernant la Protection de la Nature 2022-2030 (PNPN3)
            Rezent organisierte das Umweltministerium eine öffentliche Prozedur zum zukünftigen Plan National concernant la Protection de la Nature 2022-2030 (PNPN3). Dieser legt die Prioritäten im Naturschutz fest und definiert Maßnahmen zum Erreichen dieser Ziele. Der Entwurf weist durchaus viele positive Aspekte auf, jedoch auch einige relevante Mängel, die der Mouvement Ecologique im Rahmen seines Einspruchs darlegte. mehr...
            Pestizidlobby strebt nach Einfluss: Wie wird Luxemburg reagieren?
            Inakzeptable Partnerschaft zwischen der FAO und dem Dachverband der Pestizidproduzenten – wie positioniert sich Luxemburg? Der Mouvement Ecologique, SOS Faim, natur&ëmwelt asbl, Greenpeace Lëtzebuerg und „Pesticide Action Network“ haben einen Brief an den Minister für Zusammenarbeit und humanitäre Hilfe, Franz Fayot, geschickt und fordern ihn auf alles zu unternehmen um, diese Partnerschaft zu kündigen. mehr...
            Weitere News