News
    Änderung – Moderierter Austausch : Stetes Wachstum: ein Trugschluss, alternativlos oder gibt es doch „neue Zukunftsvisionen“?
    Am Donnerstag, dem 29. Februar 2024 um 20.00 Uhr im Hôtel Parc Belle-Vue, Salle Marie-Thérèse, 5, av. Marie-Thérèse, Luxemburg mehr...
      Veggie Table: Geméis-Nuddel-Pann mat Piniekäeren (vegan)
      D’Rezept vun der Woch sënn Nuddele mat Geméis a Piniekäeren.   mehr...
      Kachcours: Virwëtzeg op vegetaresch a vegan Kichen ?!
      De Mouvement Ecologique luet häerzlech an op Kachcoursë fir virwëtzeg op déi vill verschidde Goût‘e vun der vegetarescher a veganer Kichen ze maachen. Gutt an attraktiv Rezepter ginn an de Kachcoursen no „ovo-lacto-vegetareschen“, „lacto-vegetareschen“ a „veganen“ Krittären zesummen zoubereet an d’Prinzippie vun der vollwäerteger, vegetarescher a veganer Kichen erkläert. mehr...
        De Mouvement Ecologique rekrutéiert!
        De Mouvement Ecologique sicht eng /een Responsabel/en fir ëmweltpolitesch Dossieren (m/f) (32-40 Stonnen, CDI)   mehr...
          Kéisecker info Februar (2) 2024
          An dësem Info fannt Dir, d‘ Invitatioun  op den héich interessantemoderéierten Austausch mat zwee eminente Fachleit zur Wuesstemsfro a villes méi … mehr...
          Die finanzielle Abhängigkeit des Pensionssystems vom steten Wachstumszwang hinterfragen!
          Die Finanzierung des Pensionssystems setzt derzeit ein erhebliches Wachstum voraus. Der Mouvement Ecologique ist grundsätzlich der Überzeugung, dass diese Wachstumsraten nicht nachhaltig sind. Stellt sich aber die Frage, ob sie überhaupt aus ökonomischer Sicht realistisch sind. Deshalb hat der Mouvement Ecologique das „Österreichische Institut für Wirtschaftsforschung“ (WIFO) beauftragt zu analysieren inwiefern diese Annahmen überhaupt plausibel sind. mehr...
            Verbot der Jagd auf den Fuchs beibehalten : Schreiben an den Umweltminister
            Unseren Informationen zufolge treten Teile der Luxemburger Jägerschaft dafür ein, dass das Fuchsjagdverbot ausgehebelt bzw. rückgängig gemacht wird. Nach Ansicht des Mouvement Ecologique muss dieses Verbot ohne Wenn und Aber beibehalten werden, denn es gibt schlichtweg keine fachlich fundierten Argumente, um diesen Beutegreifer erneut zu bejagen. mehr...
              Konstruktiver Austausch des Mouvement Ecologique mit Wirtschafts- und Energieminister Lex Delles
              Rezent hatte der Mouvement Ecologique einen ersten anregenden Austausch mit Minister Lex Delles. mehr...
                Die neue Einkaufspolitik von „Restopolis“ für Schulkantinen: Eine „success-story“!
                Zur Erinnerung: Letztes Jahr hat Restopolis, Struktur, die für die Schulkantinen verantwortlich steht, ihre Einkaufspolitik teilweise überarbeitet. Dem Einkauf von biologischen und regionalen Produkten soll weitaus mehr Gewicht beigemessen werden. Derzeit wird das Projekt – genannt supply4future (S4F) – an 13 Schulen getestet. Ziel: aufgrund der in den teilnehmenden Pilotschulen gemachten Erfahrungen soll das Projekt ausgeweitet werden. mehr...
                fixit! Flécken.Léinen.Notzen. : Neues Werbematerial zur Kampagne
                Mouvement Ecologique und Oekozenter Pafendall freuen sich, Ihnen die Aktion „fixit! Flécken.Léinen.Notzen.“ erneut vorzustellen. mehr...
                Fortentwicklung der Recyclingzentren zu Ressourcenzentren: Eine Stellungnahme des Mouvement Ecologique
                In einer rezenten Stellungnahme hat der Mouvement Ecologique konkrete Vorschläge zur Umsetzung einer äußerst zentralen Vorgabe des neuen Abfallgesetzes dargelegt. Nämlich jener Regelung, dass Recyclingzentren zu Ressourcenzentren umgewandelt werden sollen. mehr...
                Replay & Bericht: „(Méi) Beem an eise Strossen an op ëffentleche Plazen“: Fachseminar zeigt hohes Interesse in Zeiten des Klimawandels auf.
                Mouvement Ecologique und Oekozenter Pafendall hatten am 31. Januar 2024 zu einem anregenden Fachseminar zum Thema „(Méi) Beem an eise Stroossen an op ëffentleche Plazen“ eingeladen. Das Seminar fand in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Mobilität und öffentliche Arbeiten und der Straßenbauverwaltung, dem Ministerium für Umwelt, Klima und Biodiversität sowie der Stadt Luxemburg statt. mehr...
                Weitere News