Nachhaltige Entwicklung
  • Print Friendly


Online-Konferenz am 17.05.22: Welche Anforderungen und Möglichkeiten gibt es für Wärmepumpen in bestehenden Wohngebäuden?

Download(s)

Mouvement Ecologique, Oekozenter Pafendall und Klima-Bündnis Lëtzebuerg laden Sie herzlich ein zu einer Online-Konferenz zum Thema

 

Welche Anforderungen und Möglichkeiten gibt es für Wärmepumpen in bestehenden Wohngebäuden?

 

Dienstag, den 17. Mai 2022 von 18.30 – 20.00 Uhr 

 

Mit dem anerkannten Experten Dr. Marek Miara sowie Vertretern des Luxemburger Energieministeriums

Aufgrund der Klimakrise, aber auch des Ukrainekrieges sind mehr und mehr Menschen daran interessiert und offen dafür, ihre „traditionelle Heizung“ durch eine Wärmepumpe zu ersetzen.

Der Wunsch, mit erneuerbaren Energien zu heizen, um sich einerseits unabhängig von fossilen Energieträgern zu machen und um andererseits die Klimaschutzziele zu erreichen, ist somit bei zahlreichen Menschen so groß wie noch nie.

Dabei stellen sich zahlreiche Fragen:

  • Wie genau funktioniert eine Wärmepumpe?
  • Welche Erfahrungen wurden bisher mit Wärmepumpen gemacht?
  • Sind Wärmepumpen aus ökologischer Sicht immer empfehlenswert?
  • Worauf sollte man achten, wenn man den Einbau einer Wärmepumpe erwägt?
  • Welche zusätzlichen Sanierungsmaßnahmen könnten sinnvoll sein, damit die Wärmepumpe möglichst effizient läuft? Und welche staatliche Förderung gibt es hierfür?

Dr. Miara wird auf diese und andere Fragen sowie auf die Voraussetzungen für einen effizienten Betrieb der Wärmepumpen in Bestandsgebäuden und auf die Ergebnisse wissenschaftlicher Erfahrungswerte eingehen.

 

Anschließend wird Pascal Worré des Energieministeriums

  • den luxemburgischen Rahmen für den Einbau von Wärmepumpen
  • und die entsprechenden Fördermöglichkeiten

 

DIE REFERENTEN:

Dr. Marek Miara, hat ein Bauingenieurstudium sowie ein Studium über Energie und Umwelt absolviert. Seit 2003 ist er am Fraun- hofer Institut für Solare Energiesysteme tätig und leitet dort die Grup- pe Wärmepumpen. Schwerpunkte seiner Tätigkeit liegen bei der Effizienzbestimmung und -bewertung der Wärmepumpenanlagen, dem rationalen Energieverbrauch sowie Gebäude mit niedrigem Energieverbrauch. 2014 hat er seine Dissertation über das Thema der „Bewertung der Effizienz von Wärmepumpen. Analytisches Verfahren, das ökologische, energetische und ökonomische Aspekte integriert“ abgeschlossen. Seit 2005 ist er verantwortlich für eine Reihe von Monitoring Projekten über Wärmepumpenanlagen, so u.a. das 2020 abgeschlossene Monitoring von Wärmepumpen in Bestandsgebäuden.

 

Pascal Worré, Chargé de la Direction de l’efficacité énergétique im Ministerium für Energie und Raum- entwicklung.

 

Anmeldung und praktische Informationen :

Um an der Online-Veranstaltung über Zoom teilzunehmen ist eine Anmeldung über inscription@meco.lu oder per Telefon: 439030-1 erforderlich. Wir senden Ihnen den Zugangslink und alle weiteren Informationen im Voraus zu.

Das „Oekozenter Pafendall“ sowie der Mouvement Ecologique sind offiziell als Fortbildungs- organisation anerkannt. Auf Anfrage kann den Teilnehmern ein Zertifikat ausgestellt werden.

 

Alle Weiteren Informationen finden Sie in der Einladung in den Downloads.