• Print Friendly


Fachveranstaltung 2: FASSADENBEGRÜNUNG – Ökologische und klimatische Leistungen, Begrünungsformen, Kosten-Nutzenvergleich und Förderbeispiele

Donnerstag, 11. März 2021, 17.00 bis 19.00 Uhr

 

„Grüne“ Architektur basiert auf Gebäudebegrünungskonzepten, wie der Dach- und Fassadenbegrünung. Sie ist inzwischen fester Bestandteil des ökologischen Stadtumbaus.Der Vortrag hat zum Ziel, praxisbezogen und interdisziplinär die Nutzungsvielfalt der Gebäudebegrünung in Zusammen-hang mit den Techniken des energetischen Bauens sichtbar und erstrebenswert zu machen sowie die Vorteile zur Verbesserung des Wohnumfeldes aufzuzeigen. Somit soll ein Beitrag zu einer stärkeren Beteiligung des Bauwesens an den klimatischen und öko-logischen Anforderungen unserer Zeit geleistet werden. Die ver-schiedenen Begrünungsformen werden anhand von konkreten Beispielen dargelegt, die Frage des Kosten-Nutzenvergleichs aufgeworfen und verschiedene Fördermöglichkeiten aufgezeigt.

 

ABLAUF DER VERANSTALTUNG:

17.00 Uhr: Bauweisen, Strategien und Nutzen der Fassadenbegrünung – Prof. Dr.-Ing Nicole Pfoser, Kompetenzzentrum „Gebäudebegrünung und Stadtklima“ – Nürtringen

18.00 Uhr: Murs végétaux, écologie et biodiversité – Mailka Pailhès, Botanikerin und Pädagogin

18.20 Uhr: Diskussionsrunde mit Interventionen von Vertretern*innen von Ministerien sowie kommunalen / beruflichen Akteuren in Bezug auf eine Reihe von Schlüsselfragen.

 

ZU DEN REFERENTINNEN:

Prof. Dr.-Ing Nicole Pfoser, Architektin, Innenarchitektin, International Master of Landscape Architecture, ist tätig in Planung, Forschung und Lehre der Architektur, Landschaftsarchitektur und Stadtentwicklung. Ihr Schwerpunkt liegt auf dem nachhaltigem Entwerfen und Bauen, Gebäudebegrünung und ihre Auswirkung auf Stadt und Gebäude, Energieverbrauch, Klima und Lebensqualität. Sie ist Teil der Geschäftsführung des Kompetenzzentrums Gebäudebegrünung und Stadtklima, stellv. Direktorin des Instituts Stadt und Immobilie und Mitglied im Regelwerkausschuss „Fassadenbegrünung“ der Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e.V.

Mailka Pailhès, Botanikerin und Pädagogin, ist Mitbegründerin von Sound Eco-logy. M. Pailhès hat sich auf Umweltexpertise spezialisiert und ist seit zehn Jahren auf dem Gebiet der städtischen Biodiversität in Luxemburg tätig. Sie übernimmt die Beratung bei Gebäudebegrünungs-Projekten und experimentiert mit verschiede-nen Designs von grünen Dächern und ökologischer Fassaden- und Wandbegrünung.

 

 

 

Erscheinungsdatum: 11.02.2021
Zurück