• Print Friendly


Webinar: „Mehr Biodiversität und Umweltschutz mit der Landwirtschaft“, organisiert vom Observatoire de l’environnement naturel

Als Member vum Observatoire de l‘Environnement Naturel ënnerstëtzt de Mouvement Ecologique d’Veranstaltung:

Mehr Biodiversität und Umweltschutz mit der Landwirtschaft –Bedarfsanalyse und Maßnahmenvorschläge für den neuen Agrar-Strategieplan Luxemburgs

Am Donnerstag, den 10. Juni um 20 Uhr

 

Um am Webinar teilnehmen zu können, reicht es, sich unter folgendem Link einzuklicken:
https://us02web.zoom.us/j/88644366754?pwd=UE5peXJmM0V5K1p6cS92SDZXa2VDZz09

 


Programm:

 

Vorstellung der Studie: „Mehr Biodiversität und Umweltschutz mit der Landwirtschaft!“
…………………………
Referent*innen:
Frau Nadja Kasperczyk vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau, Frankfurt/Main (FiBL)
und Herr Dr. Rainer Oppermann vom Institut für Agrarökologie und Biodiversität, Mannheim (ifab)
…………………………
Das „Observatoire de l‘environnement naturel“ hat rezent eine Studie vorgestellt in welcher der Zustand der Biodiversität in Luxemburg analysiert sowie der Bedarf an naturnah bewirtschafteten Flächen zum Erhalt der Biodiversität im Offenland ermittelt wurden. Anlass für diese Studie ist die anstehende Neuausrichtung der Europäischen Agrarpolitik (GAP) für die kommenden Jahre. Doch wie lässt sich die Förderung der biologischen Vielfalt mit den berechtigten Interessen der Landwirte in Einklang bringen? Umweltleistungen müssen sich für Bauern lohnen und gleichzeitig wirksam sein. Die vorliegende Studie skizziert verschiedene Szenarien wie die nationale Agrarpolitik in Luxemburg in Zukunft naturnah gestaltet werden kann.
…………………………
Anschließend wird eine Diskussion mit Vertretern des Observatoire de l’environnement naturel sowie den Teilnehmer*innen der Veranstaltung möglich sein.

 

Die Studie sowie die offizielle Einladung als PDF finden Sie in den Downloads…

 

Erscheinungsdatum: 04.06.2021
Zurück