Mobilität
  • Print Friendly


„Direktsubventionen für E-Autos: Es tut sich etwas!“

Rezent hatte sich der Mouvement Ecologique in einer Pressemitteilung kritisch gegenüber der Gießkannenpolitik der Regierung im Kontext der Direktsubventionen beim Autokauf geäussert. In seinem Schreiben wurden zu pauschalen Auszahlungen ohne Verknüpfung mit Kriterien der Energieeffizienz beim Kauf eines Elektro-Autos, ein Manktum an sozialer Selektivität sowie die Förderung von Plug-In Hybrid Autos hinterfragt.

Am vergangenen Mittwoch, dem 24. März, wurde nun seitens der Regierung bekannt gegeben, dass ab dem 1. April 2021 überarbeitete Förderprämien, die verstärkt Umwelt- und Sozialaspekte berücksichtigen, in Kraft treten. Insgesamt begrüßt der Mouvement Ecologique diese Entscheidungen.

Die gesamte Reaktion finden Sie in den Downloads…

 

 

 

Erscheinungsdatum: 26.03.2021
Zurück