Naturschutz Land- und Forstwirtschaft
  • Print Friendly


EU-Gesetz soll Produiten déi mat Deforestatioun an Zesummenhang sti verbidden

Unter dem Zusammenschluss #Together4Forests, setzen sich über 100 Umwelt NGOs – darunter auch der Mouvement Ecologique – für ein strenges EU-Gesetz zum Verkauf von Produkten, welche zur Abholzung von Wäldern führen, ein.

Der Mouvement Ecologique hat sich Mitte Februar in einem Brief an die Ministerien für Landwirtschaft, für Umwelt sowie für Wirtschaft gewendet und die zuständigen Minister aufgefordert, Position zum vorliegenden Gesetzesentwurf zu beziehen. Der damit verbundene Appell: stellen Sie sich hinter den Gesetzesentwurf und unterstützen Sie diesen!

Im gleichen Schreiben wurde Claude Haagen, Minister für Landwirtschaft, gebeten darzulegen, ob und wenn ja, wie er eine Eiweiß-Autarkie für Luxemburg erreichen will.  Dies mit dem Ziel, den Soja- und Mais-Import (auch aus Übersee), welcher maßgeblich für Abholzungsprojekte verantwortlich ist, zumindest drastisch zu reduzieren.

Gemeinsam mit dem Brief erhielten die Minister ebenfalls einen Forderungskatalog, welche der #Together4Forests Zusammenschluss bezüglich der weiteren Verbesserung des EU-Gesetzesentwurf aufgestellt hat.

Am 21. Februar 2022 trafen sich die Landwirtschaftsminister der Mitgliedsländer, um sich zum Gesetzesentwurf auszutauschen.

Den Brief des Mouvement Ecologique an die Minister können Sie auf www.meco.lu einsehen.  Die Antwortschreiben der betroffenen Ministerien werden, wenn sie vorliegen, ebenfalls hier veröffentlicht.

Auf www.together4forests.eu, können Sie sich an der Kampagne Together4Forests beteiligen und eine vorgefertigte E-Mail an den Landwirtschaftsminister und die Umweltministerin schicken, in der Sie die Minister auffordern für ein starkes Gesetz einzustehen. Die E-Mails werden gesammelt und Mitte März an die Minister weitergeleitet.