• Print Friendly


Wéi eng Stad fir muer?

Die Verantwortliche für Bautenpolitik der Stadt, Sonja Gengler sowie Laurent Langer, der Umweltbeauftragte der Stadt Luxemburg Pierre Schmidt sowie die Verantwortliche des Planungsbüros, Chantal Zeyen, stellten Akzente des Entwurfs vor. In einer über 2-stündigen Sitzung wurde der neue Entwurf des PAG vorgestellt und diskutiert.
Es gibt dabei zahlreiche Fragestellungen: Welches Wachstum für die Stadt Luxemburg ist sinnvoll? Welche Aufwertung erhalten die verschiedenen Stadtviertel. Wie erfolgt ein Erhalt oder Ausbau der Grünstrukturen? Inwiefern wird die sanfte Mobilität gefördert? Die Regionale Stadt Luxemburg des Mouvement Ecologique wird bis zum 20. Juli 2016 auf jeden Fall ihre Anregungen im Rahmen der öffentlichen Prozedur einreichen. Diese werden dann auf www.meco.lu einsehbar sein.

 

 

 

Erscheinungsdatum: 12.07.2016
Zurück