Energie – Klimaschutz
  • Print Friendly


Steht die Luxemburger Regierung (noch) zu den Kyoto-Verpflichtungen?

Mit Befremden nimmt der Mouvement Ecologique eine Reihe von Aussagen von Wirtschaftsminister J. Krecké in einem Interview seiner Zeitschrift «De Kéisécker“ zur Kenntnis. Positiv erachtet der Mouvement Ecologique den Willen des Ministers eine ökologische Steuerreform mit in die Wege zu leiten. Als unverantwortlich bezeichnet die Umweltgewerkschaft jedoch die These des Wirtschaftsministers, zur Wahrung des Luxemburger Sozialsystems und des hierzu erforderlichen Wirtschaftswachstums könnten ökologische Aspekte nur noch sehr begrenzt wahrgenommen werden. Ebenso problematisch sei zudem die ministerielle Aussage, eine Einhaltung des Kyoto-Protokolls würde die wirtschaftliche Entwicklung in Frage stellen und wäre entsprechend nicht ein oberstes Politikziel.