• Print Friendly


Start des „Green Events“-Projekts

Während viele Vereine zunehmend ein starkes Interesse daran zeigen, Veranstaltungen nachhaltig und umweltbewusst zu organisieren, hat das Ministerium für Umwelt, Klima und nachhaltige Entwicklung in Zusammenarbeit mit Oekozenter Pafendall asbl und SuperDrecksKëscht am 18. September 2019 auf einer Pressekonferenz das Projekt „Green Events“ gestartet.

Ziel ist es, den ökologischen Fußabdruck der in Luxemburg organisierten Veranstaltungen zu reduzieren und umweltverträgliche Veranstaltungen zu fördern, indem die Beraterinnen von Oekozenter Pafendall und SuperDrecksKëscht die Organisatoren begleiten und unterstützen. Das Projekt richtet sich an Vereine, Zusammenschlüsse von Vereinigungen, Verbände, Gemeinden, Gemeindesyndikate, Naturparks, ORTs usw. und jede Art von kulturellen, musikalischen, festlichen oder sportlichen Veranstaltungen kann Teil des Projektes werden.

Die Beratung der Veranstalter steht an erster Stelle. Deshalb werden 3 Hilfestellungen angeboten:

  • Die Website www.greenevents.lu mit hilfreichen Informationen, Ratschlägen und Adressen, um die Gestaltung einer nachhaltigen Veranstaltung zu vereinfachen
  • Eine individuelle Beratung, um im Gespräch oder vor Ort gemeinsam zu identifizieren, was verbessert werden könnte
  • Workshops, die einen direkten Austausch zwischen Organisatoren ermöglichen.

Wenn ein Veranstalter alle verbindlichen Kriterien, die in der Green Events-Checkliste aufgelistet sind, für ein bestimmtes Event erfüllen kann, erhält dieser das „GREEN EVENTS“ -Logo für diese Veranstaltung.

Organisatoren, die nicht alle obligatorischen, jedoch mindestens die Hälfte der Kriterien erfüllen, erhalten das Logo „MIR ENGAGÉIEREN EIS“, um sie zu ermutigen, den bereits eingeschlagenen umweltbewussten Weg weiterzuführen.

Wenn Sie am Projekt „Green Events“ für umweltverträgliche Veranstaltungen in Luxemburg teilnehmen möchten, dann melden Sie sich beim Oekozenter Pafendall (emweltberodung@oeko.lu / +352 43 90 30 44) oder bei der SuperDrecksKëscht (romaine.stracks@sdk.lu / +352 488 216 238). Weitere Informationen zu „Green Events“ finden Sie auf www.greenevents.lu.

 

 

 

 

Date de publication: 24.09.2019
< Zurück