• Print Friendly


move.Your.politics – Ein gelungenes Fest zum Thema Nationalwahlen

Das Konzept von move.Your.politics ist ansich ganz einfach: Einerseits einen politischen Austausch unter jungen Menschen zu fördern. Andererseits konkrete Alternativen, wie man selbst nachhaltig leben kann (Tauschecke, Upcycling Atelier, Bio-Essen…) aufzuzeigen, damit man seine politischen Überzeugungen auch in seinen Alltag einbinden kann. Mit am Start waren auch dieses Jahr wieder junge talentierte Bands, die gegen Abend die idyllische Holzterrasse des Oekozenters im gemütlichen Pfaffenthal mit Leben füllten.

Nachdem eine ganze Reihe von move.Mitgliedern den ganzen Tag über das Abend-Buffet vorbereitet hatten, trafen die ersten Gäste gegen 16h ein. Eine große Malwand und eine Schnitzeljagd dienten zur Einstimmung auf die große Diskussionsrunde zum Thema Nationalwalen. Die über 20 Teilnehmer tauschten sich dann während zwei Stunden darüber aus, wie wir als junge Menschen uns die Zukunft vorstellen. Themen wie politische Bildung, Schule, Technologie und Umwelt sowie die Landwirtschaft wurden heiss debattiert. Jedoch wurden auch sehr viele Fragen über die Funktionsweise unserer Demokratie und ihren Institutionen gestellt. In etwas mehr als zwei Stunden kamen somit eine ganze Reihe von Diskussionsthemen zusammen, so dass wir uns auf den nächsten move.Versammlungen intensiv mit den einzelnen Themen auseinandersetzen und diese weiter ausarbeiten werden.

Anschließend begeisterte die junge move.Aktive Karma mit ihrem Singer-Songwriter Projekt „C’est Karma“ das Publikum. Ihre sympathisch verträumte Stimme und die freudig erzählten Alltagsgeschichten machten von der ersten Minute an gute Laune. Zudem wusste auch Hannah, die seit einigen Jahren ihre eigenen Songs schreibt, mit einem spontanen Gastauftritt zu überzeugen. Kurz vor dem großen Buffet lud Alina zur Lesestunde unter Bäumen ein. Kreativ und ungezwungen las sie ihre literarischen Lieblinge vor und begeisterte die kleine Runde so sehr, dass schlussendlich jeder die Möglichkeit ergriff auch selbst Textpassagen vorzutragen.

Mit Curry, Lasagne, Salaten, frischen Frühlingsrollen und vielen weiteren Köstlichkeiten wurde sich dann auf das Abendprogramm eingestimmt. Die junge Rock Formation Dessy Mesk übernahm die Bühne und lud sofort mit rythmischen Klängen zum tanzen ein. Ihr „erstes offizielles Konzert“ hatten die vier Schüler im Vorfeld mitteilen lassen. Und natürlich waren Freunde und Bekannte am Start um sie lautstark zu unterstützen.

In der Zwischenzeit waren dann auch die ersten aus Joghurtbechern upgecycleten Blumen und Gewürzbehälter fertiggestellt und somit war es dann auch Zeit für die letzte Band des Abends. Kurz nach Sonnenuntergang betrat das große Nachwuchstalent ADRIAN mit seiner Band die Bühne. Melancholische Melodien, mit Cello und Backingvocals liebevoll arrangiert, wusste ADRIAN das bis zur Bühne angerückte Publikum zu überzeugen. Die mitgereisten Fans waren zudem noch überaus textsicher. Nach dem Konzert wurde dann noch bei einem letzten Drink über einen wirklich gelungenen Tag geplauscht. Der DJ entschied sich für ein paar abschließende Reggae-Beats und die letzten Tische wurden zur Seite.

 

 

Date de publication: 07.05.2018
< Zurück