Naturschutz Land- und Forstwirtschaft
  • Print Friendly


Verbesserung der Wasserqualität zu einer glaubwürdigen politischen Priorität machen!

Anmerkungen des Mouvement Ecologique im Rahmen der offiziellen Prozedur zum dritten Wasserwirtschaftsplan

Der Mouvement Ecologique möchte zuvorderst hervorheben, dass wir durchaus anerkennen, dass in den vergangenen Jahren eine Reihe von Anstrengungen im Wasserwirtschaftsbereich unternommen werden, z.B. indem verstärkt regionale Versammlungen stattfinden, das Umweltministerium das Thema Wasserschutz mit der Landwirtschaft angeht, Trinkwasserschutzquellen konsequenter ausgewiesen werden u.a.m.

Nichtsdestotrotz formuliert der Mouvement Ecologique eine Reihe von grundsätzlichen Anregungen zum ausliegenden Dokument der “Aktualisierung des Bewirtschaftungsplanes für den dritten Zyklus“. Der Mouvement Ecologique sieht den Plan und die damit verbundene Anhörung in der Tat nicht als reine Pflichtübung gegenüber Brüssel, sondern als wichtige strategische Vorgehensweise zur Orientierung der Wasserwirtschaftspolitik der Regierung.

Die Herausforderungen sind dabei – und dies wird auch immer mehr Menschen bewusst – gewaltig. Dabei gilt im Wasserwirtschaftsbereich, was auch auf der Ebene des Klima- und des Biodiversitätsschutzes gewusst ist: hie und da einzelne Maßnahmen sind nicht zielführend, nur wenn die grundsätzlichen Fragen aufgeworfen werden, werden reelle Verbesserungen möglich und die tieferen Ursachen heutiger Defizite behoben werden können.

Der Meinung des Mouvement Ecologique nach besteht hier durchaus Verbesserungsbedarf.

Die zentralen Überlegungen des Mouvement Ecologique finden Sie in den Downloads

 

 

Date de publication: 21.06.2019
< Zurück