Mobilität
  • Print Friendly


Umgehungsstraße von Niederkerschen: Warum die Nullvariante die einzig richtige Lösung ist!

Anfang Januar wurden die Schöffenräte der Gemeinden Sanem und Käerjeng von Minister F. Bausch und Staatssekretär C. Gira über die Fortentwicklung im Dossier der geplanten Umgehungsstraße Niederkerschen informiert. So sollen bis zum Herbst dieses Jahres der Impakt auf Umwelt, Natur- und Tierschutz (Habitat- und Natura2000-Gebiete) untersucht werden: dies im Rahmen einer Nullvariante sowie drei verschiedener Straßentrassen.

Die Regionale Süden des Mouvement Ecologique ist fest davon überzeugt, dass langfristig gesehen keine der vorgesehenen Straßenvarianten die lokale, regionale (und grenzüberschreitende) Mobilitätsproblematik lösen kann.

 

  • Die detaillierte Pressemitteilung lesen Sie in den Downloads

 

 

 

Date de publication: 27.01.2015
< Zurück