projet solawi news
  • Print Friendly


Präsentation des Projektes „Plattform Solidarische Landwirtschaft“

Am Mittwoch, den 9.Mai 2018 wurde das Projekt „Plattform Solidarische Landwirtschaft“ im Rahmen einer Pressekonferenz auf dem Fromburger Hof in Osweiler vorgestellt.

solawi 1

In Anwesenheit von Landwirtschaftsminister Fernand Etgen, Arbeitsminister Nicolas Schmit,  Umweltministerin Carole Dieschbourg, Akteuren des landwirtschaftlichen Sektors und der Presse wurde das Projekt, dessen Philosophie, das Echo von Produzenten und Konsumenten sowie dessen Perspektiven vorgestellt.

Solidarische Landwirtschaft ist eine Partnerschaft zwischen Produzent und Konsument. Der Konsument engagiert sich gegenüber dem Bauern, dessen Produktion für eine Saison abzunehmen und bezahlt ihn dafür im Voraus. Dieses Engagement und die Vorfinanzierung sind die Basis der Solidarität, da es dem Bauern ein sicheres Einkommen garantiert und dessen Produktionsplanung vereinfacht. Der Konsument weiß im Gegenzug, wo seine Nahrungsmittel herkommen und wie diese produziert wurden.

solawi 2Das Projekt Plattform Solidarische Landwirtschaft hat als Ziel, die solidarische Landwirtschaft in Luxemburg zu fördern. Dies durch den Austausch von Informationen und Anbaumethoden zwischen den bestehenden Solawis, Begleitung neuer Projekte durch die Träger der Plattform sowie durch Öffentlichkeitsarbeit gegenüber Konsumenten und Bauern. Hierzu wurde die Internetseite www.solawi.lu erstellt.

Die ekologesch Landwirtschaftsberodung, ein Initiative der beiden Organisationen Oekozenter Pafendall und Lëtzebuerger Landjugend a Jongbaueren, koordiniert das Projekt, dies in Zusammenarbeit mit dem Mouvement Ecologique. Das Projekt „Plattform Solidarische Landwirtschaft“ wird finanziell vom Ministerium für Arbeit, Beschäftigung sowie Sozial-und Solidarwirtschaft und vom Ministerium für Landwirtschaft, Weinbau und Verbraucherschutz unterstützt und genießt auch die ideelle Unterstützung des Nachhaltigkeitsministeriums.

Weitere Informationen:  www.solawi.lu

 

 

 

Publication date: 11.05.2018
< Back