Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • Print Friendly


Op Kannerféiss duerch d’Welt 2015

Im Rahmen einer europaweiten Kampagne „Op Kannerféiss duerch d’Welt“ machten sich dieses Jahr wieder 180.000 Kinder aus 13 europäischen Ländern auf den Weg. Mit viel Spaß und Bewegung haben sie zu Fuß, mit ihren Fahrrädern/Rollern sowie mit Bus und Bahn ihre Alltagswege gemeistert und damit Klima und Umwelt geschont. Für jeden Weg, den sie anders als mit dem Auto zurücklegten, erhielten die Kinder eine „Grüne Meile“, die sie in ihr Sammelalbum einkleben konnten.

Über 3500 Kinder aus 216 Klassen und Gruppen hatten sich in Luxemburg für die Aktion eingeschrieben. Der europäische Startschritt für die Kampagne fiel Ende April diesen Jahres in der Abtei Neumünster: Anlässlich des „5. Lëtzebuerger Klimadags“ machten sich Schüler der Mamer Grundschule als Erste auf den Weg. Angefeuert wurden sie dabei u.a. von den Staatssekretären im Bildungs- und Umweltministerium Marc Hansen und Camille Gira.

Nicht nur die Kinder aus Mamer, alle Kinder waren mit großer Begeisterung mit von der Partie: Phantastische 45.889 Grüne Meilen konnten so in Luxemburg gesammelt werden! Ein tolles Ergebnis! Übrigens, in ganz Europa wurden bisher über 1,6 Millionen Meilen eingereicht.

Die Kinder aus der Maison relais „Aal Gemeng“ in Bettemburg  waren besonders fleißig beim Sammeln von Grünen Meilen. Deswegen hatten auch sie die Ehre, die in Luxemburg gesammelten Meilen der Umweltministerin Carole Dieschbourg im Rahmen einer sympathischen Feier in der Maison relais zu überreichen, dies in Anwesenheit von Vertretern des Bettemburger Schöffen- und Gemeinderats.

Josée Lorsché, Schul- und Umweltschöffin der Gemeinde Bettemburg: „Je früher Kinder an Umweltschutzprojekten teilnehmen, desto stärker entwickelt sich ihr Verantwortungsgefühl für unseren Planeten. Mein Dank gilt der fleissigen Kindergruppe mit ihrer Erzieherin Kim Muller, aber auch unser Umweltministerin, die den Wert pädagogischer Initiativen zu Gunsten einer gesunden Umwelt mit dieser Ehrung unterstreicht.

Ministerin Dieschbourg wird Luxemburg – und im Rahmen der Ratspräsidentschaft die ganze EU – auf der internationalen Klimakonferenz vertreten, die ab Ende November in Paris stattfindet. Hier soll es endlich gelingen, alle Staaten der Welt auf ein gemeinsames Klimaschutzziel zu verpflichten und so den Anstieg der Temperaturen einzudämmen. Die gesammelten Grünen Meilen sollen Carole Dieschbourg – und alle anderen Teilnehmer – ermutigen alles zu tun, damit ein ambitiöses und gerechtes Klimaschutzabkommen zustande kommt.

Ministerin Carole Dieschbourg dankte den Kindern für ihren Einsatz und versprach, ihr Bestes bei der anstehenden Klimakonferenz zu geben. Paris sei eine wichtige Etappe im Kampf gegen den Klimawandel, aber auch danach seien weitere Anstrengungen nötig:

Carole Dieschbourg, Umweltministerin: Die Kinder haben uns gezeigt, dass sie bereit sind,  ihren Teil dazu beizutragen, um das Klima zu schützen. Sie zeigen uns den Weg und sind damit ein Vorbild für uns alle.“ 

Die Organisatoren des Projektes möchten sich herzlich bei allen Kindern, ErzieherInnen, LehrerInnen und Eltern für ihre Teilnahme bedanken, genauso wie für die Unterstützung seitens der Ministerien für Nachhaltige Entwicklung und für Bildung! 

 

Kontakt: Klima-Bündnis Lëtzebuerg – 6, rue Vauban  L-2663 Luxemburg

paul.polfer@oeko.lu – Tel.: 43 90 30 26

 

 

Date de publication: 27.11.2015
< Zurück