• Print Friendly


Natierlech Bijouen am Uelzechtdall: De „Sonnebierg“ a moer Méiwisen

D’Regional Uelzechtdall vum Mouvement Ecologique luet am Kader vu sengem 50. Gebuertsdag op eng eng geféiert landschaftlech a naturkundlech Wanderung e Mëttwoch, den 22. Mee 2019 ëm 18.15 zu Walfer an.

Die Landschaft des Alzettetales birgt – trotz einer zunehmenden Urbanisierung – eine Reihe natürlicher Schätze: auf den Keuperböden der Hänge finden sich vielerorts Trocken- bzw. Halbtrockenrasen mit einer Vielzahl von z.T. sehr seltenen Pflanzenarten (u.a. Orchideen). Auch für Insekten stellen diese Gebiete wichtige Lebensräume dar. Doch: Sie sind bedroht durch Nährstoffeintrag und Verbuschung.

Auf unserer Wanderung (2,5 St.) werden wir am Beispiel des Naturreservates „Sonnebierg“ einen Einblick in die Landschaft des gesamten Alzettetales erhalten. Allgemein verständliche Erklärungen zur Landschaft, der Geologie und der Geschichte ergänzen die Erläuterungen zu den notwendigen Maßnahmen, um diese letzten Rückzugsinseln bedrohter Arten zu schützen. Auf dem Rückweg werden wir auch weiteren Beispielen dieser ehemaligen Kulturlandschaft, wie artenreichen Mähwiesen begegnen: Lebensräume, welche mittels bestimmter Biodiversitätskontrakte durch Landwirte erhalten werden.

Treffpunkt: 18.15 vor dem Bahnhofsgebäude in Walferdingen – Zug- bzw. Bustransport nutzen!

Parkmöglichkeit im Hof des „Edupôle“ (früher Universität).

Führung: Jeannot Jacobs (Naturverwaltung), Roger Schauls (Biologe), Marc Schoellen (Historiker).

 

 

 

 

 

 

 

Date de publication: 02.05.2019
< Zurück