• Print Friendly


Mit dem Elektroauto in die nächste Sackgasse?!

Elektromobilität und Klimawandel

Die Arbeitnehmerkammer, der Landesverband sowie der Mouvement Ecologique laden Sie herzlich zu einem Vortrag von Winfried Wolf ein am Dienstag, den 10. Dezember 2019 um 18:30 im Casino Syndical de Bonnevoie

Seit 50 Jahren versucht die Autoindustrie durch verschiedene technische Neuerungen – Katalysator, spritsparende Autos („Swatch-Car“), „Biosprit“ – vermeintlich ökologischer zu werden oder zumindest ihr Image zu verbessern. Jetzt mit dem Elektroauto.
Der Referent des Abends hegt eine äußerst kritische Haltung gegenüber diesem Trend und führt besonders pointiert vor, warum aus seiner Sicht die Elektromobilität als Feigenblatt der Automobilindustrie gewertet werden soll.
Seiner Ansicht nach ist die CO2-Bilanz eines E-Autos über seinen Lebenszyklus hinweg kaum besser als die eines Autos mit (sparsamem) Verbrenner- Motor. Hinzu kämen neue Probleme … Wolf sieht entsprechend in den Elektro-Autos eine neue Sackgasse. Er analysiert die Euphorie für Elektromobilität auch als logische Folge der aktuellen Konkurrenz in der Weltautobranche: Die aufsteigenden chinesischen Autokonzerne wollen damit an die Weltspitze rollen (und für die Deckung des Strombedarfs mehr als 30 neue AKW bauen!). Die westlichen Autokonzerne sind vom chinesischen Markt abhängig.

Winfried Wolf entwickelt die Konzeption einer alternativen Verkehrsorganisation. In dieser stehen der nichtmotorisierte Verkehr (Zufußgehen, Fahrrad
fahren), Tram, S-Bahn und die Bahn im Zentrum. Seine These: Die Macht der Autokonzerne ist so groß und die zerstörerische Dynamik, der sie folgen, so
mächtig, dass eine Vergesellschaftung der Autoindustrie auf der Tagesordnung steht.

Der Vortrag soll ein kritisch, lebendiger Beitrag zur heutigen Debatte sein und wird sicherlich zu einer anregenden und wohl auch kontroversen Diskussion
führen.

Auf den Vortag wird – bevor die Diskussion für den Saal geöffnet wird – ein Austausch zwischen dem Referenten und dem Energie- und Landesplanungsminister Claude Turmes folgen.

 

Der Referent:

Winfried Wolf ist Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat von Attac, Chefredakteur von Lunapark21 – Zeitschrift zur Kritik der globalen Ökonomie. Wolf ist aktiv bei Bahn für Alle und in der Bewegung gegen Stuttgart 21. Er veröffentlichte im März 2019 das Buch „Mit dem Elektroauto in die Sackgasse.

Warum die Elektromobilität den Klimawandel beschleunigt“ (Wien 2019; Promedia). Im Oktober 2019 erschien das gemeinsam mit Bernhard Knierim verfassste Buch „ Angefahren! Warum wir eine neue Bahnpolitik brauchen“ (Köln 2019).

 

 

 

 

 

 

Date de publication: 04.11.2019
< Zurück