Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • Print Friendly


Gemengen aktiv am Ressourceschutz a fir eng gesond a lieweswäert Ëmwelt

 

Unsere Vision

Wir wünschen uns eine Gemeinde, in der die Wohn- und Lebensqualität und die Gesundheitsvorsorge dank u.a. viel Ruhe (mit geringer Lärmbelastung) und einer guten Luftqualität sehr hoch sind sowie allen EinwohnerInnen auf der gesamten Fläche zu Gute kommt. Und eine Gemeinde, die durch einen sorgsamen Umgang mit den begrenzten Ressourcen ihren Beitrag dazu leistet, dass wir auch den kommenden Generationen noch eine lebenswerte Zukunft überlassen.

 

Aktueller Stand

Trotz aller Anstrengungen der vergangenen Jahrzehnte ist die umweltpolitische Situation nach wie vor leider sehr unzufriedenstellend. Eine wirklich weitgehende Verbesserung konnte in den vergangenen Jahrzehnten kaum erreicht werden: eher wurde eine Belastung durch eine “andere abgelöst”. So hat z.B. die Belastung durch Schwermetalle zwar abgenommen, jene durch Feinpartikel aber eher zugenommen. Auch auf der Ebene der Lärmbelastung o.ä. merkt wohl jeder Einzelne, dass unsere Umgebung heute verlärmter ist, als noch in den 90ger Jahren.

Ähnlich sieht es leider mit dem Verbrauch an Ressourcen aus. Wohl achten viele VerbraucherInnen etwas mehr auf die Qualität der Produkte und es wird in gewissen Bereichen auch effizienter produziert; insgesamt aber konsumieren wir alle heute mehr denn noch vor Jahren. Die Ressourcen sind jedoch begrenzt und zahlreiche endliche Ressourcen werden immer knapper. Soll den kommenden Generationen noch die Chance gegeben werden, auch auf diese Ressourcen zurückgreifen zu können, so muss unsere Generation endlich sorgsamer mit diesen umgehen. In diesen Bereichen allein auf den Staat zu warten macht wenig Sinn. Dieser ist bereits überfordert, wenn es gilt europäische Direktiven im Bereich Lärmschutz, Oeko-Audit usw. umzusetzen.

Auch in diesem Bereich gilt: die Gemeinden sollen durch konkrete Projekte vor Ort aufzeigen, wie ein aktiver Umweltschutz gestaltet werden kann, wie wichtig er auch ist für ein attraktives Wohnumfeld.

 

Die Ziele

  • ein aktiver Schutz der Ressourcen, damit diese auch noch kommenden Generationen zur Verfügung stehen;
  • allen Menschen der Gemeinde – unabhängig davon wo sie wohnen (z.B. an einerHauptstraße) und welches ihre soziale Situation ist – eine gute Wohnqualität zu bieten. Das bedeutet im Klartext: Recht auf Ruhe, gesunde Luft…!;
  • dank dieses präventiven Umweltschutzes auch einen vorsorgenden Gesundheitsschutz zu betreiben;
  • als Vorreiter BürgerInnen zu motivieren, sich umwelt und ressourcenschonender zu verhalten.

 

Konkrete Vorschläge

  1. Gemeinsam mit den BürgerInnen einen Umwelt-Aktionsplan entwickeln und umsetzen!
  2. In Gemeinden mit hoher Umweltqualität lässt es sich gut leben
  3. Gemeinsam mit Betrieben aktive Umweltvorsorge betreiben
  4. Ökologische und – wenn möglich – regionale Produkte bevorzugen
  5. Sensibilisierung und Information

 

Downloads

Details finden sie in folgenden Auszügen aus der Brochüre

 

Date de publication: 11.05.2011
< Zurück