Energie – Klimaschutz
  • Print Friendly


Erneuerbare Energien in Luxemburg: Wo stehen wir? Welche Potenziale können kurz und mittelfristig erschlossen werden – vor allem im Bereich der Biomasse?

Download(s)

Der Mouvement Ecologique lädt alle Interessierten herzlich ein zu einem Diskussionsabend:
Erneuerbare Energien in Luxemburg: Wo stehen wir?
Welche Potenziale können kurz und mittelfristig erschlossen werden – vor allem im Bereich der Biomasse?

am Mittwoch, den 8. Juni 2016 um 18.00 Uhr im Oekozenter Pafendall, 6, rue Vauban, Luxemburg

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der Aktualisierung – durch das Wirtschaftsministerium – der Potenzialanalyse für Erneuerbare Energien

Die Veranstaltung richtet sich an all jene, die sich für die Thematik der erneuerbaren Energien im Allgemeinen und die Biomassenutzung im Besonderen interessieren: Akteure des Energie- und Wirtschaftsbereiches, der Land- und Forstwirtschaft, Verantwortliche und Mitglieder von Natur- und Umweltorganisationen, Gemeindeverantwortliche,
Mitglieder von beratenden Kommissionen und allgemein am Thema interessierte BürgerInnen.

 

Nicht erst seit dem Pariser Klimaabkommen ist klar: der Ausbau der regenerativen Energien muss beschleunigt werden, auch in Luxemburg. Das Fraunhofer Institut hat – im Auftrag des Wirtschaftsministeriums – eine aktuelle Studie betreffend die Potentiale der erneuerbaren Energien in Luxemburg erstellt, die seit Mitte Januar vorliegt.

Der Mouvement Ecologique lädt ein zu einer Veranstaltung, in welcher

  • die allgemeinen Potenziale der verschiedenen erneuerbaren Energien für Luxemburg kurz dargelegt werden;
  • und ein besonderer Fokus auf die energetische Nutzung der Biomasse gelegt wird: Welche Potentiale zur energetischen Biomassenutzung (Holz, Energiepflanzen, organische Abfälle …) gibt es? Welche Spannungskonflikte mit anderen Sektoren, z.B. mit dem Naturschutz (Monokulturen, Minderung der Biodiversität), einer nachhaltigen Forstwirtschaft, der Lebensmittelproduktion? Wie könnte eine nachhaltige energetische Nutzung der Biomasse in Luxemburg aussehen?

Im zweiten Teil der Veranstaltung soll zusammen mit Vertretern von Ministerien, Verwaltungen und Organisationen diskutiert werden, welche die wirklich nachhaltig nutzbaren Potenziale
hierzulande bei der Biomasse sind und wie diese möglichst umfassend erschlossen werden können.

18.00 Uhr Begrüßung der Teilnehmer
18.10 Uhr Vorstellung der Potentialanalyse für Erneuerbare Energien mit Schwerpunkt Biomasse (Dr. Felix Reitze-IREES GmbH/Prof. Dr. Mario Ragwitz-Fraunhofer-ISI)

160509_Felix Reitze - grau

Dr. Felix Reitze – IREES GmbH

Prof. Dr. Mario Ragwitz - Fraunhofer ISI

Prof. Dr. Mario Ragwitz – Fraunhofer ISI

 

 

 

 

 

 

 

 

19.00 Uhr Diskussionsrunde: Welche nachhaltige Biomasse-Strategie für Luxemburg? Teilnehmer: Camille Gira, Staatssekretär für Nachhaltige Entwicklung; Tom Eischen, Direction de l’Energie; Severin Boonen, Biogasvereenegung; Dr. Felix Reitze, IREES GmbH; Prof. Dr. Mario Ragwitz, Fraunhofer-ISI; Paul Polfer, Mouvement Ecologique; Marc Weyland, ASTA.

Nach der Veranstaltung wird ein „Patt“ angeboten.

Date de publication: 08.06.2016
< Zurück