Naturschutz Land- und Forstwirtschaft
  • Print Friendly


Anhörung zur Umsetzung der EU-Naturschutz-Direktiven in Luxemburg

Anfang Oktober fand eine Anhörung der EU-Kommission DG Environnement bezüglich der Umsetzung der Vogelschutz- und Habitatschutzdirektive statt. Eingeladen waren Nicht-Regierungsorganisationen, darunter auch der Mouvement Ecologique, um darzulegen, wie sie die Umsetzung dieser so wichtigen Direktiven in Luxemburg einschätzen.

Während Luxemburg substantielle Fortschritte bei der Erstellung der Managementpläne der NATURA 2000-Gebiete, dem Monitoring sowie der Berücksichtigung von Lebensräumen und bedrohten Arten in der Planung gemacht hat, bleiben – so die Meinung des Mouvement Ecologique – der Verlust wichtiger Lebensräume wie z.B. Flachlandmähwiesen, Defizite bei Kompensierungsmassnahmen, sowie ein anhaltendes Artensterben in Offenland-Biotope ohne Lösung.

Die naturschädigende aktuelle Agrarpolitik sowie das ungezügelte Wachstum Luxemburgs waren weitere zentrale Themen der Unterredung.

 

Eine Übersicht der Kommentare und Anregungen des Mouvement Ecologique an die EU-Kommissionn finden Sie im Download-Bereich weiter oben.

 

 

Date de publication: 24.10.2019
< Zurück